Das Konzept von MOVE

MOVE sieht in der Bewegung die Grundlage für mehr Unabhängigkeit und Selbständigkeit.

Die Fähigkeit sich zu bewegen, gibt den Menschen die Möglichkeit so unabhängig wie möglich in der Gesellschaft zu agieren und erlaubt aus mehreren Möglichkeiten auszuwählen und dies ist die Grundlage für menschliche Würde und die Entwicklung von Selbstwertgefühl.

 

Das MOVE-Programm durchläuft 6 Schritte:

 

Schritt 1: Einstufen der körperlichen Fertigkeiten des behinderten Menschen mit Hilfe des Top-Down-Motor-Milestone-Assessment

  • In einem Gespräch mit der Familie wird festgelegt, welche Fertigkeiten bereits im Alltag angewendet werden.

Schritt 2: Festlegen der Ziele

  • Das ist einer der wichtigsten Schritte! Es werden möglichst klare personen- und familienorientierte Ziele festgelegt. Daran orientiert sich das ganze Programm! Wo liegen die Bedürfnisse, Schwierigkeiten und Wünsche?

 

 

 

       "Ich möchte mit meinem Freund Fußball spielen."

 

Schritt 3: Aufgabenanalyse

  • Die gewünschten Ziele werden in alle Bewegungsabläufe aufgeschlüsselt. "Was stoppt das Leben des behinderten Menschen?

Schritt 4 und 5: Einstufen und Reduzieren der Hilfen

  • Jetzt wird genau festgelegt, wieviel Hilfe und Unterstützung der behinderte Mensch benötigt, um die ausgewählten Aktivitäten zu Beginn des Trainings durchzuführen.
  • Wir legen ein klar definiertes  Jahresziel fest und arbeiten einen Plan aus, damit eine systematische Reduzierung der Hilfen möglich wird und das Ziel erreicht werden kann.

Schritt 6: Unterrichten der Fertigkeiten

  • Die MOVE-Trainer überlegen Methode, wie die Ziele des Kindes erreicht werden können.
  • Neue Fertigkeiten werden in der täglichen MOVE-Stunde gelehrt und geübt
  • Wenn möglich wird eine Gruppe gebildet - optimal in einer 1:1 Besetzung - gegenseitige Motivation wird groß geschrieben
  • MOVE gibt nur so viel Hilfe, wie unbedingt zur Ausführung der Fertigkeit notwendig ist.
  • MOVE reduziert die Hilfen systematisch.
  • Geräte helfen beim Unterrichten der Fertigkeiten
  • MOVE hat immer das Ziel vor Augen - das Üben darf nicht zum Selbstzweck werden!

Automatisierung der Fertigkeiten und Übertragung in den Alltag:

  • Hat der behinderte Mensch eine neue Fertigkeit dazugelernt wird sie unter Anleitung des MOVE-Teams in den Alltag integriert und so oft wie möglich geübt und somit generalisiert.
  • Erst wenn die erlernten Aktivitäten Teil des Lebens geworden sind, können wir sicher sein, dass die Fertigkeiten nicht mehr verloren gehen!

INTEGRA 2018

 

ONLINE SHOPPEN UND KOSTENLOS SPENDEN

Wollen Sie an MOVE-Austria bei Ihrem nächsten Kauf im Internet spenden und dabei keinen zusätzlichen Cent ausgeben?

Dann klicken Sie auf das Logo „Shop2help“ und wählen Sie ihren gewünschten Onlineshop – ob Libro, C&A, Lufthansa oder ……

 

 

Für Sie ergibt sich beim Shoppen kein Unterschied zu bisher!

Sie stöbern, suchen, vergleichen und kaufen im Shop Ihrer Wahl wie gewohnt. Selbstverständlich alles zum normalen Preis!

und…. Sie spenden ohne zusätzliche Kosten!

 

Die Internetpartner vergüten jeden Einkauf über shop2help.net mit einer Spende, die MOVE-Austria zugute kommt!

Probieren Sie es aus!

Wir danken Ihnen!


 

KURSE

Interne Ausbildung zum MOVE-Practitioner

an der Waldschule in Wiener Neustadt

 

20. / 21. 10. 2018

9. / 10. 11. 2018

 

Interne Ausbildung zum MOVE-Practitioner bei den Rummelsberger Diensten in Hilpoltstein, Deutschland

 

Genauer Termin wird noch bekannt gegeben

 

Weitere Details unter

MOVE-Kurse!

 

 

Besuchen Sie uns auch auf

Facebook